Kategorien

Uhrzeit

Heute wollten wir uns zunächst zu Fuß aufmachen, um den sechs Blocks entfernten Friedhof in Queens anzuschauen und danach mit der Subway weiter nach Flushing Meadows zu fahren. Dort fanden zufälligerweise zur gleichen Zeit die US Open im Tennis statt. Um es vorwegzunehmen: Wir haben uns nicht um Karten bemührt, sondern haben vielmehr die Schönheit des Flushing Meadows Corona Parks genossen, der vielen vielleicht aus der Serie “King of Queens” oder dem Kinofilm “Men in Black” bekannt sein dürfte.

Nach der ausgiebigen Erkundung, bei der wir ganz zu Beginn auch noch das CitiField, die Spielstätte der New York Mets sahen, ging es dann mit der Linie 7 bis zum Grand Central. Und als wir dort über die 42nd Street flanierten, nutzten wir die Gelegenheit und suchten den großen Lesesaal in der New York Public Library. Danach orientierten wir uns entgegen unserer Planung nicht nach Norden, sondern nach Süden. Als wir am Empire State Building ankamen, schien die Warteschlange nicht lang, so daß wir spontan nach oben fuhren und den gigantischen Ausblick genossen. Anschließend kauften wir in der Manhattan Mall ein paar Klamotten ein und schlenderten über den Herald Square zurück in Richtung Times Square.

geplant:

  • New Calvary Cemetery (Queens)
  • Flushing Meadows Corona Park (Queens) mit Arthur Ashe Stadium und Citi Field
  • Central Park
  • 5th Avenue
  • Top of the Rock

gemacht:

  • New Calvary Cemetery (Queens)
  • Flushing Meadows Corona Park (Queens) mit Arthur Ashe Stadium und Citi Field
  • New York Public Library
  • Bryant Park
  • Empire State Building
  • Manhattan Mall
  • Herald Square

 

Friedhof in Queens

Arthur Ashe Stadium (US Open)

The Unisphere

The New York Public Library

Blick vom Empire State Building Richtung Downtown Manhattan